Schneller & Einfacher Schokoladen-Sauerrahm-Gugl und Amaretto-Mohngugl

Hoffe Ihr habt Heilig Abend gut verbracht und wünsche Euch noch einen entspannten 1. und 2. Weihnachtsfeiertag!!

Leider hat es mir für 1 DIY Beitrag nicht mehr gereicht. Hätte Euch gerne gezeigt wie schön man Geschenke in einfaches Packpapier verpacken kann. Bei Pinterest gibt es dazu auch viele Ideen und Inspiration.

Dafür jetzt diese 2 einfachen Gugl`s:

Gut8.JPG

Rezept für den Schoko-Sauerrahm-Gugl

Zutaten:

100 g weiche Butter

2 Eier

400 g saure Sahne

1 TL Vanillezucker

1  3/4 Tasse Zucker

1  3/4 Tasse Mehl

3/4 Tasse Kakao

1 1/1 TL Natron

1/2 TL Salz

Optional: Kuchenglasur und gehackte Walnüsse

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Butter, saure Sahne, Vanillezucker und Zucker verrühren.
  3. In einer anderen Schüssel Mehl, Kakao, Natron und Salz vermischen.
  4. Die Mehlmischung zum Buttermix hinzufügen und mind. 3 Minuten mit dem  Handrührgerät verrühren.
  5. In eine gut gebutterte Guglhupfform füllen und oben noch glatt streichen.
  6. Ca. 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe und zu Testen ob der Gugl durch ist. Sollte noch Teig am Stäbchen haften die Backzeit etwas verlängern.
  7. Aus dem Ofen holen und gut abkühlen lassen.
  8. Nach Wunsch mit Schokolade oder nur Puderzucker etc. verzieren.

nehmen.jpg

 Hier zum Amaretto-Mohn Gugl-Rezept:

nhmen2

Zutaten:

100 g weiche Butter

1 Tasse Zucker

100 g Marzipan

3 Eier

2 1/2 Tassen Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Natron

1 Prise Salz

1 Tasse Buttermilch

1 TL Mandelaroma

3 EL Amaretto

1 Tasse trockenen Mohn

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Butter, Zucker und den Marzipan gut verrühren.
  3. Die Eier während dem Rühren nacheinander hinzufügen.
  4. Buttermilch, Mandelaroma und Amaretto einer Schüssel vermischen.
  5. In einer separaten Schüssel alle trockenen Zutaten ebenfalls gut vermischen.
  6. Nun die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Buttermilch-Amaretto-Mischung in die Buttermasse gut verrühren.
  7. In eine gut gebutterte Guglhupfform füllen und oben noch glatt streichen.
  8. Ca. 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe und zu Testen ob der Gugl durch ist.  Sollte noch Teig am Stäbchen haften die Backzeit etwas verlängern.
  9. Aus dem Ofen holen und  gut abkühlen lassen.
  10. Nach Wunsch mit Schokolade oder nur Puderzucker etc. verzieren.

ne

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s